Schlagwort: Hodi

Interview Frage 2-3

Hallo liebe Miezen und Metvernicht,

wie versprochen präsentiere ich euch heute den weiteren Verlauf des Interviews mit Lanze und Hodi.

Frage 2:

Genoveva: Dann die Frage die natürlich alle Fans momentan haben:
Wann kommt die DVD raus?

Hodi: Da muss ich leider sagen, dass das noch ’ne ganze Weile dauern wird.

Genoveva: Ach du je!

Hodi: Die ist noch in der Mache, das sowieso, aber…

Lanze: Also nächstes Jahr.

Hodi: Es wird erst nächstes Jahr passieren.


Frage 3:

Genoveva:
Dann heute… erster Auftritt quasi komplett mit Felix. Was sagt denn ihr allgemein dazu?
Wie macht er sich und was sagt der Hauptmann jetzt eigentlich, wo sein Knappe ja weg ist und er jetzt quasi „einen Felix“ da hingesetzt bekommen hat?

Lanze: Ja gut, also, der muss sich jetzt um sich selber kümmern.
(Genoveva lacht) Und… aber wir sind zufrieden.

Hodi: Total geil. Also ich glaube man hat gemerkt, dass wir Spaß hatten mit ihm heute auf der Bühne.

Lanze: Felix ist ja auch kein Unbekannter. (Schaut Hodi an) Du kennst ihn ja schon länger.

Hodi: Genau, es war natürlich nicht so, dass wir einen komplett Unbekannten neu in die Band genommen haben, der noch nie irgendwie, mit dem wir noch nie Kontakt hatten.
Also ich weiß schon lang, dass er ein grandioser Mitmusiker ist, Musiker ist und Mitmensch ist.

Genoveva: Kam dann die Initative eher durch ihn, oder habt ihr angefragt?

Hodi: Das war eigentlich…tatsächlich hat der Felix Taugenichts ja schon alle möglichen Jobs gemacht unter anderem beim Radio in Nürnberg.

Lanze: Echt?

Hodi: Jaja.

Lanze: Also AFK, oder was?

Hodi: Genau! Im Radio und da war ich auf Interview und er hat mich interviewed.
Und er hat mich auch, das war auch immer ganz bescheuert, er hat mich jahrelang nochinterviewed, während wir uns schon längst kannten sozusagen und…
(Ein paar Fans kommen auf Hodi zu und bitten ihn um Autogramme)

Lanze: Wir hatten so ein paar Monate, wo wir schon auch gesucht haben und auch so ein bisschen geschaut haben, aber da hat sich eigentlich nicht viel ergeben. Wir waren jetzt auch nicht so mega hinterher eigentlich und Hodi hat dann auch gleich gemeint, ja er kennt da jemanden, irgendwie war das dann, eigentlich wars dann klar.
Er hat dann vorgespielt und dann okay, passt, alles klar. Und vor allem hat er Bock…
Weil das ist ja schon wichtig. Ich mein, du bist ja auf Tour dann ständig miteinander zusammen und das muss halt menschlich passen. Da kannst du halt der beste Musiker sein, aber wenn er ein Arschloch ist, dann kannst du mit so jemanden natürlich nicht auf Tour gehen. Deswegen wars da eigentlich schon klar, dass das eigentlich läuft…

(Hodi dreht sich wieder dazu)

Hodi: Von daher, der hat auch… (schaut Lanze an) Hast du schon gesagt? Die ganze Platte eingespielt!

Lanze: Genau!

Hodi: Das war auch ne riesen Überraschung, dass wir….ich hab ihn ja quasi ausm Radio dann damals gefragt: Haste Bock?
Und er war bis dato noch Gitarrist, das heißt ein „Sechs-Saiten-Krieger“ sozusagen und dann hab ich ihn halt gefragt: Ey, Alta, haste Bock?
Und er war erst mal n bisschen überfahren natürlich auf diese Anfrage, hat dann ja gesagt und dann gings sauschnell. Er hat umgeschult in Eigeninitiative, was eigentlich ziemlich krass war.
Also wirklich „Respect“ (englisch ausgesprochen)
Und dann die ganze Platte eingerockt.

Genoveva: Dann auf jeden Fall, sag ich mal, ein Glückstreffer, kann man sagen.

Hodi: Hut ab, ja, Wahnsinn. Super Typ.

Wie es weiter geht und was die beiden noch zu sagen haben, erfahrt ihr recht bald schon an dieser Stelle.

In diesem Sinne wünscht einen sonnigen Tag
und liebe Grüße
Eure Genoveva

Interview mit Hodi und Lanze

Hallo liebe Miezen und Metvernichter,

wie bereits erwähnt, habe ich auf dem MPS in Rastede ein Interview mit Prinz R. Hodenherz und Sir Lanzeflott geführt.
Doch anstatt jetzt das komplette Interview auf einmal zu posten, serviere ich es lieber häppchenweise.

Heute erfahrt ihr, was der Haufen so in der Zwischenzeit seit dem Konzert in Erlangen getrieben hat=)

Frage 1:

Genoveva: Vor kurzem war ja eure Jubiläumsparty in Erlangen. Was habt ihr so danach gemacht?

Lanze: Am Sonntag?

Hodi:Also danach bis jetzt?

Lanze (total trocken): Also ich war in Ägypthen.
(Hodi und Genoveva müssen lachen)

Hodi: Es war tatsächlich so! (er grinst)

Lanze: Hab auch noch Sonnenbrand hier, also der pellt sich schon.

Hodi: Es war tatsächlich so, alle waren im Urlaub außer mir und…nee, es waren doch nicht alle. Jedenfalls waren Lanze, Hauptmann und Hans im Urlaub. Nacheinander!

Lanze: War Johanna nicht auch?

Hodi: (nachdenklich) Johanna?

-Ein paar Fans kommen auf Hodi zu und fragen, ob er mit ihnen Met trinken geht. Er lehnt höflich ab und dreht sich wieder um-

Hodi: (überlegt, wo er stehen geblieben war)
Genau, also was wir produktives getan haben, außer in den Urlaub zu fahren, was natürlich total geil ist, weil die Jungs sind sichtlich entspannt und gebräunt zurückgekommen. Wir haben derweil das Album in die letzten Bahnen gelenkt sozusagen.

Lanze: Und das Fotoshooting haben wir noch gemacht zum Beispiel.

Genoveva: Ja, das habe ich auch schon gesehen auf Facebook. (grinst)

Hodi: Ein paar Einblicke gabs da schon genug.

Lanze: Genau.

Hodi: Also Fotos gemacht, genau, so ein Album im Gesamtpaket muss natürlich gemacht werden; also Booklet, Cover, und natürlich der letzte…

Lanze: Die Songreihenfolge!

Hodi: Genau, die Songreihenfolge, was auch wichtig ist… (Schaut Lanze nachdenklich an

Lanze: Schwere Geburt…
(beide lachen)

Hodi: Das war ein ziemlicher Eiertanz, bis sich da alle einig sind, weil wir haben alle so unsere eigenen Lieblinge im Album mittlerweile und es ist natürlich eine schöne Playlist;
so wie Barney Stinson sagt: Die sollte dann am Ende nämlich nur Höhepunkte haben.

Genoveva: Okay? (Hebt sichtlich amüsiert eine Augenbraue)

Manche sagen ja, eine gute Playlist hat Höhen und Tiefen…leider falsch! Nur Höhepunkte.Genau so ist es bei uns und das haben wir eingetütet in der Zeit.

Das war also die erste Frage =)
Wie es weiter geht und was es noch alles spannendes und lustiges zu lesen gibt, erfahrt ihr morgen =)

Bis dahin wünsche ich euch allen einen schönen Abend.

Liebe Grüße
und bis morgen,
schönen Abend
wünscht euch
Eure Genoveva

Die Metmeisterschaft

Hallo liebe Miezen und Metvernichter,

fast alle sind im WM-Fieber und auch auf Burg Feuerschwanz geht es heiß her.

Wie in den letzten beiden Posts auf Facebook von der Band berichtet wird, geht es mal wieder richtig zur Sache.
Zur Zeit veransteltet unser Haufen um Hauptmann Feuerschwanz eine „Met-Meisterschaft“, welche momentan bei einem 1:1 steht.

Ob diese WM so ganz mit rechten Dingen zugeht?
Natürlich nicht! =) Es wird getrickst und gemogelt, was das Zeug hält. Doch so kennen und lieben wir unseren Haufen.

Doch all zu sehr dürfen sie sich nicht verausgaben. Am 05.07. müssen sie fit sein für ihren Auftritt auf dem MPS Wheil am Rhein. Wollen wir hoffen, dass sich bis dahin niemand verletzt hat.

Es ist schon eine Weile her, dass ich Feuerschwanz das letzte Mal gesehen habe,
doch es war auch etwas ganz besonderes für mich.
Wie bereits im Fanclub erwähnt, durfte ich ein Interview mit Hodi und Lanze führen.
-an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Stefan von Feuerseele, für die technische Unterstürtzung bei den Tonaufnahmen-
Ich habe mich seitdem ein wenig in den Hintergrund verzogen, denn die Tonaufnahmen verfassen sich bei mir leider noch nicht von selbst in Schriftform =)

Aber es geht in den Endspurt und noch in dieser Woche werdet ihr unter anderem erfahren, wann und wie Hodi sich einst, im Einsatz für die Band, verletzt hat.

Bis dahin warten wir gespannt auf die weiteren Ereignisse während der „Met-Meisterschaft“.

In diesem Sinne
verabschiedet sich wieder in die Schaffensphase
mit ganz lieben Grüßen
Eure Genoveva

Feuerschwanz qualifizieren sich für Olympia

Liebe Miezen und Metvernichter,

auf Burg Feuerschwanz ist der Sportsgeist geweckt.
Wie die Band eben bekanntgab, trainieren sie nun in den, wie ich finde schwirigsten, Disziplinen:

Metfässer-Stemmen

Miezenweitwurf in den Burggraben

Dauerlauf mit Helm

&

Yoga in Plattenrüstung

Es ist noch zu prüfen, ob der Haufen fair trainiert und nicht unter Zuhilfenahme unzulässigen Metkonsums die sportlichen Leistungen zu steigern versucht.

Wir halten ein Auge darauf ^^

All die Mühe nimmt die Band natürlich gerne auf sich, wenn man bedenkt, dass es nun nur noch 11 Tage und 22 Stunden bis zum großen Jubiläumskonzert sind.

Prinz R. Hodenherz wird zudem eine Extra-Trainingseinheit am kommenden Wochenende, (Samstag) im Kon71 in Nürnberg, einlegen.

Dort findet die offizielle Warm Up Party zum 10-Jährigen Jubiläum statt und Ben Metzner aka Prinz R. Hodenherz wird live on Stage mit seinem Soloprogramm Folksongs zum „Singen, Tanzen und Trinken“ [Zitat der Kon71 Page] trällern =)

Spontan wird auch eure Genoveva vor Ort sein, um euch schnellstmöglich einen kleinen Bericht zu schreiben. Zudem, wenn ich daran denke, wird es das ein oder andere Foto davon geben.

Seid mit dabei und heizt Nürnberg richtig ein und macht euch warm für das größte Event des Jahres!

In diesem Sinne
erwartungsvoll und munter
wünscht einen schönen Abend
Eure Genoveva

Der Guten Dinge sind drei – nicht immer

Hallo ihr Miezen und Metvernichter,

in den letzten Tagen hat sich einiges getan im Haufen.
Wer meint, dass sich der müde Haufen vor der Hauptsaison noch einmal ausruhen will, der irrt.

Ganz besonders unser Prinz R. Hodenherz war fleißig.
So stellte er seine musikalischen Fähigkeiten gleich zweimal zur Verfügung.
Sowohl bei „Provocatio“ von Saltatio Mortis als auch bei „Mitgift“ von Subway to Sally trat der blonde Barde als Gastmusiker auf.
Bei Saltatio Mortis unterstützte er mit seinem Dudelsack, bei Subway to Sally spielte er gleich einen ganzen Haufen Instrumente.
So nannte er bei Facebook Flöte, Schalmei und Uilleann Pipe.

Für dieses Engagement spreche ich ein großes Lob aus.

Doch nicht genug für den Barden der Herzen.
Todesmutig und selbstlos beschützte er eine wehrlose Maid aus den Fängen eines lustgetriebenen Mannes und griff todesmutig zum Schwert…

Das habe ich mir ausgedacht? Nein!

So zu sehen ist die Geschichte im neuen Musikvideo der Band „Narrator“ zum Lied „Stunde der Wölfe“,
welches ihr euch in voller Länge auf YouTube ansehen könnt. (Zum Video)
Schaut es euch an und überzeugt euch selber davon, wie todesmutig unser Hodi ist.

Leider gab es auch traurige Nachrichten von unserem Haufen.
Am 28. März gab die Band den Rücktritt von Knappe Latte bekannt.
Nach 10 Jahren verlässt er nun die Band und hinterlässt ein großes Loch im Haufen und in den Herzen der Fans.
Feuerschwanz schrieben dazu folgendes: ,,Nach 10 Jahren ist es nun soweit: Knappe Latte wird flügge und verlässt den geilen Haufen um sich seinen großen Traum zu erfüllen: selber ein Ritter zu werden, die Welt zu bereisen und einen eigenen Knappen zu befehligen.“
Somit wird das Jubiläumskonzert am 25.04. auch gleichzeitig sein Abschiedskonzert.

Wünschen wir ihm, dass sich dieser Traum erfüllen wird.
Wir blicken zurück auf eine unvergesslich schöne Zeit und sagen
DANKE KNAPPE LATTE!
Du wirst uns fehlen.

ABER was macht nun der Hauptmann, der ja bekanntlich gar nicht überlebensfähig ist ohne seinen Knappen?…

Na klar! Feuerschwanz haben bereits einen Nachfolger angelernt, den sie uns auf dem Jubiläumskonzert vorstellen werden.
Wir sind gespannt =)

In diesem Sinne
mit einem weinenden
und einem lachenden Auge
wünscht einen schönen Abend
Eure Genoveva