SexIsMuss

Liebe Miezen und Metvernichter,

wieder einmal ist es so weit und ein neues Album des Haufens um Hauptmann Feuerschwanz hat das Licht der Welt erblickt.
Mit "SexIsMuss" haben sie nicht nur eine weitere großartige CD auf den Markt gemacht sondern setzen auch in einem ein Statement!

SexIsMuss (Ein Schelm wer Böses dabei denkt).

Cover

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erinnern wir uns einmal an 2015:
Letztes Jahr sollten Feuerschwanz eigentlich auf dem Fairytale Festival in Osnabrück spielen, doch kurz vor dem Festival dann die derbe Enttäuschung. Sie wurden aufgrund Sexismuss-Vorwürfen ausgeladen.

Hier und heute, -na gut, gestern 😀 - kommt die Antwort und sie ist Feuerschwanz mehr als gelungen!
Lässt sich unser Haufen doch nicht einfach so in die Knie zwingen!
Doch was erwartet die Fans eigentlich auf dem neuen Album?


Kurz und knapp: Ringelpiets mit Anfassen

Der Haufen hat es sich nicht nehmen lassen, ganz in alter Feuerschwanzmanie, dem "Mittelater-Comedy-Rock" alle Ehre zu machen!
Rockig, eindeutig-zweideutig und überwiegend ferner jeglicher Moral präsentieren sich Feuerschwanz wieder im allgeliebten Gewand.
-Wurde doch im letzten Album nicht einmal das Wort "Met" genannt-
Doch dieses Album hat einfach alles, was das Metvernichterherz höher schlagen lässt!
So viele neue Ohrwürmer, Stellen zum Lachen und Schmulzeln, oder einfach nur zum Headbangen bieten sich dem Hörer.

Ein paar Worte zu einzelnen Songs:

  • Kätzerei
    Eine kraftvolle Ansage an die Frau(en), welche doch dem armen, gottesfürchtigen Hauptmann das Herz rauben.
    Schließlich schreit der Körper des infamen Weibsstückes ja nach Sünde, es ist Kätzerei und aufgrund dessen lebt der arme Hauptmann nun die Blasphemie. (Es fiel mir nicht leicht, bei dieser Beschreibung nicht zu lachen)
     
  • SexIsMuss
    Wenn Hauptmann und Hodi etwas über "Bienenboy / Bienerich" und Blümchen erzählen wollen, dann kann das nur "eine Ode an den Liebestrieb" werden. Amüsant und melodisch spielerisch bringen sie es auf den Punkt, dass Sex Muss is(t). Werden nun wieder Stimmen laut, dass auch hier die Frauen diskriminiert werden?
    Schließlich wird der Blume (Die Blume = ) vorgeworfen, dass sie eine andere ist, als sie vorgibt zu sein.
    Dass sie eine böse Falle ist und den armen Bienerich daraufhin verdaut. 😉  Aber der ganze Song erklärt einfach und plausibel, wieso Sex Muss is(t)!  Der Haufen hat in jedem Fall recht mit der Aussage, dass dieses Lied "euer neues Lieblingslied" ist.
     
  • Ein Schelm wer Böses dabei denkt
    Na, habt ihr gezählt, wieviele der alten Feuerschwanzsongs den Weg in diesen einen gefunden haben?
    Richtig, 14! Angefangen von "Latte" bis hin zu "Metnotstand im Märchenland" und diesen Song sollten sich all diejenigen anhören, die im letzten Jahr für die Ausladung auf dem Fairytale Festival gesorgt haben.
    Die Melodie für sich hat schon etwas Spottendes; in Verbindung mit dem Text ein klares Statement an alle!
    -und fühlst du dich dabei gekränkt, dann geh doch Heim und flenn".
     
  • Taugenix
    Hat man hinter diesem Titel eine Ode an den Taugenix erwartet, so bekommt man doch eher Mitleid mit dem jungen Bassisten. "Er war einfach schlichtweg zu blöd." ; "Was kannst du eigentlich?". Ja, in diesem Lied wird Felix Taugenix nicht gerade mit Samthandschuhen angefasst. Aber es ist auf jeden Fall ein witziger Song und HALT, was ist denn das???
    Bei 2:23, na? Hört mal genau hin. Kommt euch die Melodie nicht auch bekannt vor?
    RICHTIG. Was Hodi hier als hoffnungsspendendes Solo zu seinem Besten gibt, erinnert doch sehr stark an die Melodie von "Für die Freiheit" von D'Artagnan, der zweiten Band in der Hodi und Felix spielen.
    Auf die Frage, ob dies Zufall ist oder doch beabsichtigt war, antwortet der gutaussehende Sänger
    "Ja wenn schon klauen, dann von sich selbst, oder? :)"
    Ja, das stimmt! An dieser Stelle DANKE Prinz R. Hodenherz für diese kurze Info!

Rockig, kraftvoll, witzig und zum Teil total bekloppt!
Dieses Album ist es definitv wert, gekauft zu werden!

Genoveva`s persönliche Meinung:
Ja, ich muss gestehen, dass ich ziemlich Herzklopfen und auch Zweifel hatte, als ich das neue Album nun endlich das erste mal abspielen konnte.
Fehlte mir im letzten Album doch einfach das typische Geblödel á la Latte, weswegen ich mich in den Haufen verliebt hatte. Klar, die Band will sich auch mal weiterentwickeln, aber es fehlte mir doch einfach etwas in der letzten Zeit. Doch alle Zweifel sind nun über Bord geworfen worden! Endlich wieder Zweideutigkeiten und Met 😀 Und ein Song, bei dem ich noch nicht ganz weiß, ob
er wirklich von Anfang an auf die CD sollte.
Ich sage nur "falterifarallala whaaaaat?" 😀
Song 11 "Es wollt ein Bauer früh aufstehn". Bis ich den Text kann, wird es vermutlich EINIGE Konzerte brauchen!
Euphorie, Gänsehaut und ein breites Lächeln - das löst das neue Album in mir aus und bin mehr als begeistert von diesem Album!
Und auch, wenn mir das letzte Album wirklich gut gefiel, so muss ich dennoch "Welcome back, Feuerschwanz" sagen!
Ihr habt mich erneut in euren Bann gezogen und somit auch weiterhin in die erste Reihe eurer Konzerte!!!


Und was ist nun mein Lieblingslied?
Tja, ich werde es nicht verraten, aber der Haufen, insbesondere Hodi und der Hauptmann werden es mit Sicherheit erahnen können und sich dabei ein Schmunzeln nicht verkneifen können. 😉

Ich hoffe, liebe Miezen und Metvernichter, dass auch ihr das neue Album ebenso gut findet, wie ich!

Und wenn ihr etwas loswerden möchtet, Lob oder Kritik an diesem Artikel, allgemeine Anfragen, Fragen u.ä., so tut dies einfach in unserer Facebookgruppe
Feuerschwanz Fanclub "Der geile Haufen", oder schreibt Snoopy und mich persönlich an. Wir freuen uns über jede eurer Nachrichten!

In diesem Sinne
wünscht einen fantastischen Abend
glücklich und musikhörend
im Namen des Fanclubs
Eure Genoveva

 

Comments are closed.