Hodi heizt allen ein

Hallo liebe Miezen und Metvernichter,

gestern fand die offizielle Warm Up Party für das Jubiläumskonzert von Feuerschwanz statt.
Ben Metzner, besser bekannt als Prinz R. Hodenherz, trat im Kon71 in Nürnberg mit seinem Soloprogramm auf und brachte das Publikum in Feierlaune.

Nur durch seine Gitarre begleitet, verlieh der junge Musiker altbekannten Feuerschwanz-Songs wie der „Spielmannsträne“ und Klassikern wie „Whiskey in the Jar“ einen ganz eigenen Charme, welcher klar unverkennbar war.

Doch es wäre nicht der bekannte Hodi, wenn er den Abend ernst seine Songs gesungen hätte.
Es gab sehr viel zu lachen während des Abends und das lag nicht nur daran, dass er auf der kleinen Kon71 Bühne so manchen lustigen Spruch los ließ.
Er genoss die gute Laune des Publikums so sehr, dass er auch den ein oder anderen Texthänger hatte, während er mit dem Publikum kommunizierte.
Er musste oft über sich selber lachen und genau das macht ihn für alle so sympathisch. Kleine Experimente wie Textumdichtungen von „ihr“ zu „wir“ mögen in der Theorie einfach klingen, doch in der Praxis ist es wirklich schwer, so etwas umzusetzen.

So sang er tatsächlich „Macht ihr den Scheißdreck, weil ihr blöd seid?“ bekannt von Eure Mütter und musste sich ziemlich oft das Grinsen verkneifen, um weiterzusingen. (Das gelang zum Glück nicht immer) 😀 Es war eine wahre Freude!
Mitten im Lied wollte er dann anstatt „ihr“ lieber „wir“ singen, weil er fand, dass er ja auch dazugehöre, was in diesem Lied besungen wird.


Hier gehts zum Video davon

Ja, an Spaß hat es an dem Abend definitiv nicht gemangelt, es war ein einmaliger Abend.
Einmalig war auch die Hodi´sche Variante von „Wem? Uns!“ von Versengold.


Hier gehts zum Video

Das Publikum feierte den kompletten Auftritt über ausgelassen und tanzte und sang fleißig mit.
Aufgewärmt für das Jubiläumskonzert am Freitag sind die Gäste jetzt auf jeden Fall.

Zum Schluss präsentierte der blonde Barde musikalische Kunst der Extraklasse.
Als Zugabe sang er (allen Ernstes) „Deine Mutter“. :D:p
(Leider konnte ich keinen Interpreten dazu finden, aber ich bin mir sicher, dass ihr es alle kennt)

Im Anschluss legte er dann als DJ Hodi auf und ließ den Abend bis in die frühen Morgenstunden ausklingen.

Mein Feedback:
Ich fand den Abend einfach klasse.
Das hat er super gemacht unser Hodi! Beide Daumen hoch!
Seine lockere Art und seine tolle Stimme lassen ihn zu dem Mann werden, der er ist:
Ben Metzner, Vollblutmusiker.

Jetzt freue ich mich einfach nur noch riesig auf das Konzert am Freitag und kann die Vorfreude nicht mehr unterdrücken.

Ich freue mich so sehr darauf, mit euch allen das einzig wahre niemals endende Gelage zu feiern.

In diesem Sinne
wünscht frohe Ostern
Eure Genoveva

Schreibe einen Kommentar