F***en saufen

Hallo liebe Miezen und Metvernichter,

am Wochenende war ich auf dem MPS in Telgte und ich übertreibe nicht, wenn ich sage, dass es eines der besten Wochenende in diesem Jahr war.
Feuerschwanz waren einfach mal wieder unglaublich und auch ihre Gäste auf der Bühne haben überzeugt und für viel Spaß gesorgt. Einen Gast auf der Bühne möchte ich besonders hervorheben.

Der Bruder vom „kleinen Bär“ war auf dem MPS und durfte auf der Bühne demzufolge nicht fehlen.
Während Feuerschwanz zu seinem Lied eigentlich „Met saufen“ singen, wurde neben einem Methorn auch (m)eine 3 Liter Flasche „Ficken“ dem Bären hingereicht und er schien sichtlich erfreut über den spontanen Metersatz 😀

Selbstverständlich gab der dynamische Bär auch einen prima Tanzbären ab. Das Video dazu wird gerade auf Youtube hochgeladen.

Neben dem Bären saß „Kohlrabisuppe“ die ganze Zeit auf der Bühne. Der flauschige orange Drache war einst ein Geschenk von Fans. Mittlerweile ist Johanna von der Vögelweide quasi die Mutti von Kohlrabisuppe und es scheint dem kleinen sehr gut zu gehen bei seiner hübschen Mami.

Sir Lanzeflott hatte am Wochenende einen eigenen, stets aus zwei Damen bestehenden, Groupiechor in der ersten Reihe. Hin und wieder, wenn es still war, hörte man ein kreischendes „LANZEEE“ aus dem Publikum, was dem sympathischen Drummer offensichtlich zu gefallen schien.

Der Haufen hat die Vorfreude auf den 19. September -Releasedatum vom neuen Album „Auf’s Leben“-
beim Publikum ins Unermässliche gesteigert, denn nun ist es endlich so weit.
Wie die Band bekannt gab, kann das neue Album ab sofort auf Amazon, Itunes und EMP vorbestellt werden.
Selbstverständlich wurden auch wieder ein paar Songs aus dem kommenden Album gespielt, darunter mein absoluter Favorit „Zuckerbrot und Peitsche“. Die Fans haben auch an diesem Wochenende wieder fleißig mitgesungen, gegrölt und gefeiert, denn eines ist gewiss, wenn Feuerschwanz die Bühne betreten, dann merkt man ihnen jedes Mal aufs Neue an, mit wie viel Leidenschaft sie hinter ihrem Job stehen. Jeder Song verleitet stets zum Tanzen und zu guter Laune. Es ist fast unmöglich, still zu stehen und sich nicht rythmisch zu bewegen.
Insbesondere auf diesem MPS ist mir irgendwie noch einmal richtig bewusst geworden, wie toll diese Band eigentlich ist.

Felix ist mittlerweile ein unverzichtbarer Teil des Haufens. Anfangs noch als „Kleiner Knappe“ angesehen, da er mit diesem doch viel Ähnlichkeit hat, ist er inzwischen ein völlig eigener Charakter, dessen Herkunft mir jedoch noch nicht bekannt ist…
Wie ihr wisst, hat ja jeder seine eigene Geschichte, wie er zum Haufen kam und Felix?

Der „kommt“ xD … und das jetzt schon über mehrere Tage 😀

(So steht es zur Zeit noch auf der Homepage des Haufens)

Jedenfalls lässt er ja nun z.B. anstelle des Knappen einen fahren, wenn es wieder heißt „Hurra hurra die Pest ist da“. Bei „Latte“ ist er auch das Echo der berühmten Worte wie „Federn“, „abgeholt“, oder „hübschen Rock“, das macht er auch wirklich gut. An seine, im Vergleich zum Knappen, hohe Tonlage muss ich mich allerdings noch gewöhnen, was in keinster Weise ein Punkt der Kritik sein soll. Es ist einfach noch ungewohnt. Ich selber bin ja mittlerweile ein kleiner Felixfan und mag den halbnackten Bassisten mit quergetragenem Hut und Nippelpiercings =)

Feuerschwanz waren einfach wieder der Hammer und haben überzeugt.
Die Fotos vom Wochenende seht ihr auf der Fanclub Homepage =)

In diesem Sinne,
ein wenig k.o. von der Arbeit,
wünscht einen schönen Abend
Eure Genoveva

1 comment for “F***en saufen

  1. 19. August 2014 at 17:30

    Die waren auch beim M’era Luna 🙂 Ich mag sie zwar nicht so sehr aber Stimmung machen sie auf jeden Fall.

    Liebe Grüße
    Anke

Schreibe einen Kommentar